Zyklus 2015/2016



Altenberg Trio Wien
Christopher Hinterhuber – Klavier
Amiram Ganz – Violine
Christoph Stradner – Violoncello

Christopher Hinterhuber studierte Klavier u. a. bei Rudolf Kehrer, Avo Kouyoumdjian, Heinz Medjimorec an der Wiener Musikuniversität sowie Lazar Berman in der Accademia pianistica internazionale "Incontri col maestro" in Imola, Italien. Nach einer Reihe von Preisen bei internationalen Wettbewerben konzertiert er in den wichtigsten Musikzentren und internationalen Festivals.

Amiram Ganz wurde 1952 in Montevideo geboren, studierte in Uruguay, den USA, in Rom und am Moskauer Tschaikovsky-Konservatorium. Als Finalist und Preisträger mehrerer internationaler Wettbewerbe wurde er 1980 erster Konzertmeister des Orchestre Philharmonique de Strasbourg. 1994 gründete er zusammen mit Claus-Christian Schuster und Martin Hornstein das Altenberg Trio.

Christoph Stradner, 1970 in Wien geboren, wo er auch studierte. Es folgten Meisterkurse bei Mischa Maisky, Daniel Schafran, Steven Isserlis und David Geringas. Stradner ist seit 2004 Erster Solocellist der Wiener Symphoniker. Solistische Auftritte bei internationalen Festivals und eine rege Kammermusiktätigkeit sind für ihn genauso wesentlich wie die Konzerte der „Acht Cellisten der Wiener Symphoniker“.

Seit seinem „offiziellen“ Début bei der Salzburger Mozartwoche (Jänner 1994) hat das Altenberg Trio Wien in mehr als 700 Auftritten den Ruf eines der wagemutigsten und konsequentesten Ensembles dieser Kategorie erworben.
Schon gleichzeitig mit seiner Gründung wurde das Ensemble Trio in Residence der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien, für die es alljährlich einen Konzertzyklus im Brahms-Saal des Wiener Musikvereins gestaltet, und der in ununterbrochener Folge auch in Deutschlandsberg zu hören ist.


Lieben Sie Brahms?

In der Saison 2015/16 begibt sich das Altenberg-Trio auf intensive Spurensuche rund um die Kammermusik von Johannes Brahms. Im Mittelpunkt stehen die drei berühmten Klaviertrios, ergänzt durch Werke wie das Klarinettentrio, das Horntrio oder das 1. Klavierquartett, das mit seinem Rondo-Finale „alla zingarese“ Schönberg zu einer Bearbeitung für großes Orchester inspiriert hat.
Unterwegs werden etliche Zeitgenossen von Brahms besucht: Smetana, Dvorak, Grieg, Saint-Säens, Fauré, und Debussy. Von letzterem steht das große Orchesterwerk „La Mer“ auf dem Programm, das die englische Komponistin Sally Beamish in einer genialen Bearbeitung in ein handliches Klaviertrio-Format gebracht hat.
Neben einem Klaviertrio der erfolgreichen russisch-amerikanischen Komponistin Lera Auerbach werden Sie im letzten Konzert bei Fazil Says „Space Jump“ hören, wie Felix Baumgartners Stratosphärensprung aus 39 km Höhe in Klaviertrio-Form klingt…

Als Gäste hat das Altenberg-Trio diesmal die schweizerische Hornistin Zora Slokar, den Soloklarinettisten der Wiener Symphoniker Gerhard Pachinger sowie die deutsche Bratschistin Simone Jandl eingeladen.


Sonntag, 20. September 2015 18:00

Altenberg Trio Wien


Wolfgang Amadeus Mozart
- Divertimento B-Dur KV 254
Claude Debussy
- La Mer (Bearbeitung von Sally Beamish)
Johannes Brahms
- Trio H-Dur op. 8, Endfassung 1891

>>> mehr

Sonntag, 29. November 2015 18:00

Altenberg Trio Wien


Camille Saint-Saëns
- Trio F-Dur op. 18
Johannes Brahms
- Trio C-Dur op. 87
Edvard Grieg
- Andante con moto c-Moll EG 116
Bedřich Smetana
- Trio g-Moll op. 15


>>> mehr

Sonntag, 10. Jänner 2016 18:00

Altenberg Trio Wien / Zora Slokar - Horn


Ludwig van Beethoven (1770 –- 1827)
- Trio B-Dur op. 11
Johannes Brahms
- Horntrio Es-Dur op. 40
Camille Saint-Saëns
- Trio Nr. 2 e-Moll op. 92

>>> mehr

Sonntag, 28. Februar 2016 18:00

Altenberg Trio Wien / Gerald Pachinger - Klarinette


Gabriel Fauré
- Trio d-Moll op. 120
Johannes Brahms
- Klarinettentrio a-Moll op. 114
Lera Auerbach
- Piano Trio (1996)
Johannes Brahms
- Trio c-Moll op. 101

>>> mehr

Sonntag, 01. Mai 2016 18:00

Altenberg Trio Wien / Simone Jandl - Viola


Antonín Dvorák
- Trio B-Dur op. 21
Fazil Say
- Space Jump (2013)
Johannes Brahms
- Klavierquartett g-Moll op. 25

>>> mehr