Zyklus 2013/2014



Altenberg Trio Wien
Christopher Hinterhuber – Klavier
Amiram Ganz – Violine
Christoph Stradner – Violoncello

Die Tradition der Altenberg Trios Wien beginnt 1984.
Bereits bei seiner Gründung wurde das Ensemble „Trio in residence“ der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien, für die es alljährlich einen Konzertzyklus im Brahms-Saal des Wiener Musikvereins gestaltet.

In jedem Übergang liegt ein besonderer Zauber. Dies gilt für die Musik und gleichermaßen für die „Verwandlung“ eines Ensembles, das diese pflegt. Beim Altenberg Trio Wien glückte ein freundschaftlich-harmonischer Wechsel.
Christopher Hinterhuber und Christoph Stradner sind beinahe gleichaltrig. Neben fast identischen Vornamen verbindet sie vor allem eine rege solistische Tätigkeit. Nun treffen sie auf den besonders im Klaviertrio sehr erfahrenen Geiger Amiram Ganz. Dieser wiederum teilt mit Stradner die langjährige Kenntnis über die Klangfülle eines Symphonieorchesters. Alle drei unterrichten außerdem mit Begeisterung im Rahmen eigener Unterrichtsklassen.
Die Liebe zur Kammermusik verbindet sie alle, und so entsteht aus dieser Vielzahl von Einflüssen ein neues Ganzes. Christopher Hinterhuber und Christoph Stradner garantieren zusammen mit Amiram Ganz „Kontinuität im Wandel“.
Das war und ist das ungeschriebene Credo des Altenberg Trios: „Kein Trio ist. Es wird.“ Es widmet sich der Kammermusik, die von der Klassik bis zur zeitgenössischen Musik reicht; und es will ihre und deren Wandlungen erlebbar machen.

2009 folgte das Altenberg Trio der Einladung zu Gidon Kremers Kammermusikfest nach Lockenhaus und im Februar 2010 gab es im Rahmen seiner jährlichen Konzertreise in die USA sein Début in der Library of Congress in Washington.

Amiram Ganz spielt eine Geige von Goffredo Cappa (Saluzzo 1686) und Christoph Stradner ein Violoncello von Antonio Stradivari (Cremona 1680).

Christopher Hinterhuber studierte Klavier u. a. bei Rudolf Kehrer, Avo Kouyoumdjian, Heinz Medjimorec an der Wiener Musikuniversität sowie Lazar Berman in der Accademia pianistica internazionale "Incontri col maestro" in Imola, Italien. Nach einer Reihe von Preisen bei internationalen Wettbewerben spielte er in den wichtigsten europäischen Konzertsälen.
Er ist regelmäßig zu Gast bei bedeutenden Festivals und spielt als Solist mit Dirigenten wie Vladimir Ashkenazy, Yakov Kreizberg, Bertrand de Billy u. a. Eine Berufung als Professor für das Hauptfach Klavier an die Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien unterstreicht seinen herausragenden Rang innerhalb der jüngeren österreichischen Pianisten-Generation.

Amiram Ganz wurde 1952 in Montevideo geboren. Er begann sein Violinstudium in Uruguay bei Israel Chorberg, dem Leopold-Auer-Schüler Ilya Fidlon und Jorge Risi. Mit elf Jahren gewann er den Wettbewerb der Jeunesses musicales und setzte anschließend seine Studien bei Richard Burgin in den USA sowie bei Alberto Lysy an der Internationalen Kammermusikakademie in Rom fort. Von 1974 bis 1979 war er Stipendiat am Moskauer Tschaikovsky-Konservatorium. Als Finalist und Preisträger mehrerer internationaler Wettbewerbe (Long-Thibaud/ Paris, ARD/München u.a.) wurde er 1980 erster Konzertmeister des Orchestre Philharmonique de Strasbourg. 1994 gründete er zusammen mit Claus-Christian Schuster und Martin Hornstein das Altenberg Trio.
Leiter eines Seminarlehrganges für Klavierkammermusik an der Konservatorium Wien Privatuniversität.

Christoph Stradner, 1970 in Wien geboren, studierte bei Frieda Litschauer, Wolfgang Herzer und William Pleeth. Es folgten Meisterkurse bei Mischa Maisky, Daniel Schafran, Steven Isserlis und David Geringas. Stradner, der zuvor Solocellist des Tonkünstler-Orchesters Niederösterreich und der Camerata Salzburg war, ist seit 2004 Erster Solocellist der Wiener Symphoniker. .Solistische Auftritte bei internationalen Festivals und eine rege Kammermusiktätigkeit, unter anderem mit Janine Jansen, Julian Rachlin und Benjamin Schmid, sind für ihn genauso wesentlich wie die Konzerte der „Acht Cellisten der Wiener Symphoniker“ und seine Unterrichtstätigkeit am Konservatorium Wien Privatuniversität.

Gerhard Schulz wurde 1951 in Linz an der Donau geboren und studierte bei Franz Samohyl, Sándor Végh und Shmuel Ashkenasi. Er war Gründungsmitglied des Salzburg Streichtrios, des Schulz-Ensembles und erster Geiger des Düsseldorfer Streichquartetts.
Als Mitglied des weltberühmten Alban Berg Quartetts spielte er über 30 Jahre lang regelmäßig in den bedeutendsten Musikzentren der Welt. 2008 gründete Gerhard Schulz das Waldstein Ensemble (Klavierquartett).
Seit 1980 ist Gerhard Schulz Professor für Violine an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien und seit 1993 Gastprofessor für Kammermusik an der Musikhochschule Köln.

Herbert Kefer wurde 1960 in Eisenerz geboren, studierte bei Karl Frischenschlager in Leoben und Stierhof in Wien. 1986 Diplom mit Auszeichnung. 1980 gründete er zusammen mit drei Kollegen das ARTIS – Quartett Wien, mit dem er von 1984 bis 1985 beim LaSalle - Quartett in Cincinnati/Ohio studierte. Danach begann eine internationale Karriere mit Konzerten bei allen wichtigen Festivals. Seit 1988 eigener Zyklus im Wiener Musikverein. 1991 als Leiter einer Ausbildungsklasse für Viola an die Universität für Musik in Graz / Institut Oberschützen berufen. Seit 2005 Intendant des Weinklang-Festivals.

Sonntag, 06. Oktober 2013 18:00

Altenberg Trio Wien / Gerhard Schulz - Viola


Wolfgang Amadeus Mozart
- Klaviertrio C-Dur KV 548
- Klavierquartett Es-Dur KV 493
Antonin Dvořák
- Klavierrio f-Moll op. 65

>>> mehr

Sonntag, 08. Dezember 2013 18:00

Altenberg Trio Wien


Wolfgang Amadeus Mozart
- Trio E-Dur KV 542
Mikoly Gorecki
- 6 Bagatellen (1997)
P. I. Tchaikovsky
- Trio a-Moll op. 50

>>> mehr

Sonntag, 26. Jänner 2014 18:00

Altenberg Trio Wien


Sergei W. Rachmaninov
- Trio élégiaque Nr. 1 g-Moll (1892)
Wolfgang Amadeus Mozart
- Trio G-Dur KV 496
Sergej Rachmaninov
- Trio élégiaque Nr. 2 d-Moll op. 9

>>> mehr

Sonntag, 16. Februar 2014 18:00

Altenberg Trio Wien


Wolfgang Amadeus Mozart
- Trio B-Dur KV 502
Arno Babadjanian
- Trio fis-Moll (1952)
Antonin Dvořák
- Trio e-Moll op.90 (Dumky Trio)

>>> mehr

Sonntag, 18. Mai 2014 18:00

Altenberg Trio Wien / Herbert Kefer - Viola


Wolfgang Amadeus Mozart
- Trio G-Dur KV 564
- Klavierquartett g-Moll KV 478
Antonin Dvořák
- Klavierquartett Es-Dur op. 87


>>> mehr