Oleg Maisenberg - Klavier


Musikschule Deutschlandsberg
Sonntag, 05. Mai 2019 18:00
25. Klavierfrühling

Oleg Maisenberg, Klavier_Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
- Fantasie c-Moll KV 475
Franz Schubert (1797 – 1828)
- Sonate c-Moll D 958
Frédéric Chopin (1810 – 1849)
- Nocturne F-Dur op. 15/1
Claude Debussy (1862 – 1918)
- Estampes (L. 100)
Alexander Skrjabin (1871 – 1915)
- Deux Poèmes op. 32
- Poème fantasque C-Dur op. 45/2
- Poème ailé H-Dur op. 51/3
- Masque. Poème op. 63/1
- Etrangeté. Poème op. 63/2
- Vers la flamme. Poème op. 72

Der in Odessa geborene, in Moskau ausgebildete und seit 1981 in Wien lebende Pianist Oleg Maisenberg ist eine der heutzutage immer seltener werdenden Persönlichkeiten von ausgeprägter
Individualität. Sein sensibles, höchst verfeinertes Klavierspiel hat Kritiker zu Lobeshymnen veranlasst.
Er ist einer der großen russischen Pianisten, die das Konzertleben im Westen geprägt haben.
Oleg Maisenberg war Professor an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien. Außerdem leitet er regelmäßig Meisterkurse und fungiert als Juror bei internationalen Wettbewerben. 2005 erhielt er das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse. Er ist Ehrenmitglied des Wiener Konzerthauses.