Oleg Maisenberg - Klavier


Musikschule Deutschlandsberg
Sonntag, 29. Jänner 2017 18:00
Konzerte 2016/2017

Franz Liszt (1811– 1886)
- Variationen über „Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen“ S 180
Franz Schubert (1797 – 1828)
- Sonate c-Moll D 958
Franz Liszt
- Funérailles S 173/7 (Harmonies poétiques et religieuses)
- Ständchen S 558/9 (Bearbeitung für Klavier nach F. Schubert D 957/4)
- Der Wanderer S 558/11 (Bearbeitung für Klavier nach F. Schubert D 649)
Franz Schubert
- Fantasie C-Dur D 760 „Wandererfantasie“

Der große Pianist, seit seiner Emigration aus der Sowjetunion 1981 Stammgast, spielt in den Tagen um Schuberts 220. Geburtstag (31. Jänner) hier und am 1. Februar im Wiener Konzerthaus. Das Programm zeigt die unfassbare Spannweite der Gestaltungs- und Ausdrucksmöglichkeiten dieses Komponisten. Das glanzvoll helle C-Dur der Wandererfantasie, einem virtuosen Werk von zum Teil orchestraler Klangfülle, kontrastiert mit dem düster-dramatischen c-Moll der Sonate aus dem Todesjahr Schuberts. Zwischen diesen großen, in jeder Hinsicht herausvordernden Kompsitionen zeigt Franz Liszt, wie Lieder Schuberts auf das Klavier allein übertragen zum Klingen zu bringen sind, wenn der Interpret über die sensible Anschlagskunst eines Oleg Maisenberg verfügt.