Alexander Lonquich - Klavier


Musikschule Deutschlandsberg
Sonntag, 29. Mai 2016 18:00
22. Klavierfr├╝hling 2016

Franz Schubert (1797 ÔÇô 1828)
- Sonate H-Dur D 575
- Moments Musicaux D 780
- Sonate B-Dur D 960

Alexander Lonquich ist einer der f├╝hrenden Interpreten unserer Zeit, sowohl als Solist wie auch als Kammermusiker. Wegen seiner ber├╝hrenden Musikalit├Ąt, beeindruckenden Virtuosit├Ąt und fulminanter Unmittelbarkeit der Wiedergabe ist er regelm├Ą├čig zu Gast bei internationalen Festivals wie Salzburger Festspiele, Mozartwoche Salzburg, Edinburgh Festival, Kammermusikfest Lockenhaus, Mondsee Tage, Schubertiade Schwarzenberg, Menuhin Festival Gstaad, Schleswig-Holstein Musik-Festival, Klavierfestival Ruhr, Lucerne Festival, Cheltenham Festival, Tanglewood Festival, Ludwigsburger Schlossfestspiele, Beethoven Fest Bonn und Warschau, Kissinger Sommer etc. Ferner konzertiert er in den wichtigsten Konzertzentren Europas, der USA, Japans und Australiens.

Alexander Lonquichs CDs (EMI) wurden mit vielen bedeutenden Preisen wie Diapason dÔÇÖOr, Premio Abbati und Edison Preis bedacht. Seit einigen Jahren arbeitet Alexander Lonquich intensiv mit ECM Records zusammen. Zuletzt erschien eine CD mit Werken von Heinz Holliger und Robert Schumann und eine weitere CD mit Carolin Widmann mit Werken von Schubert.

Einen bedeutenden k├╝nstlerischen Schwerpunkt setzt Alexander Lonquich auf die Doppelfunktion als Dirigent und Solist. Grandiose Erfolge feierte er mit Orchestern wie den Wiener Symphonikern, Camerata Salzburg, Mahler Chamber Orchester, Deutsche Kammerphilharmonie, hr Sinfonieorchester Frankfurt, M├╝nchener Kammerorchester, Kammerorchester Basel, Orchestra da Camera di Mantova, Stuttgarter Kammerorchester, Gidon Kremers Kremerata Baltica, dem Mozarteum Orchester u.a.
Highlights der Saison 2015/2016 sind unter anderem seine Residency beim NDR Symphonieorchester, eine USA-Tournee mit Nicolas Altstaedt, eine Spanien-Tournee mit dem Orquesta Sinf├│nica de Euskadi sowie ein Zyklus alle 5 Beethovenkonzerte mit dem M├╝nchener Kammerorchester. Ebenso wird 2016 eine neue CD-Aufnahme von Schumanns Konzertst├╝cken mit Heinz Holliger und dem WDR Symphonieorchester erscheinen.

Alexander Lonquich ist in Trier geboren, studierte bei Astrid Schmid-Neuhaus, Paul Badura-Skoda, Andreji Jasinski, und Ilonka Deckers und begann seine Laufbahn 16j├Ąhrig als erster Preistr├Ąger des internationalen Klavierwettbewerbes ÔÇ×CasagrandeÔÇť in Terni, Italien.