"Humoresque"


Musikschule Deutschlandsberg
Sonntag, 22. Mai 2016 18:00
22. Klavierfr├╝hling 2016

Hyung-ki Joo und Yu Horiuchi - Klavier und Schauspiel
Johanna von der Degen - Gesang und Schauspiel


Werke von Mozart, Haydn, Beethoven, Rossini, Wolf, Hindemith u. a.

Die klassische Musik hat unverdienterma├čen den Ruf bekommen, derart ernst, verstaubt und elit├Ąr zu sein, dass die meisten Menschen, auch Musiker, nicht mehr merken, wie viel Humor in der Musik und im Leben und Schaffen klassischer Musiker steckt. Die Welt der klassischen Musik steckt voller Anekdoten und Witze, die ein ganz anderes Bild enth├╝llen, als das todernste, hochgestochene Image, das ihr noch immer anhaftet. Das Programm ist eine Verbindung von klassischer Musik, Comedy, Slapstick und Popularkultur und wird das Publikum auf das vergn├╝glichste unterhalten. Jeder Musiker wirkt an der Gestaltung der Conference mit. Dargeboten werden unter anderem Lieder zum Z├Ąhneputzen, Flirten und Miauen, von Bernstein, Purcell, Rossini u. a.

Den Pianisten und Komponisten Hyung-ki Joo kennt man vorwiegend unter der Kurzform seines Namens ÔÇ×JooÔÇť als kongenialen Partner von Aleksey Igudesman. Als ÔÇ×HumoresqueÔÇť betitelt Joo diesen Konzertabend, der im Mozartsaal des Wiener Konzerthauses wiederholt wird und bereits ausverkauft ist.

Geboren wurde Hyung-ki Joo als Sohn s├╝dkoreanischer Eltern in Gro├čbritannien. Er begann seine musikalische Ausbildung an der Yehudi Menuhin School (Surrey, GB), wo er bereits mit zw├Âlf Jahren seinen sp├Ąteren Duopartner Aleksey Igudesman kennenlernte. Seine Klavier- und Kompositionsstudien schloss er an der Manhattan School of Music ab, ehe er den Internationalen Strawinsky Klavierwettbewerb gewann. ÔÇ×JooÔÇť erwarb sich den Ruf als versierter, einfallsreicher und temparamentvoller Musiker. Er ist ein Gro├čer im Showgesch├Ąft und dabei ein au├čergew├Âhnlicher und seri├Âser K├╝nstler.

Johanna von Deken ist auch ausgebildete Schauspielerin und gastiert als S├Ąngerin an verschiedenen Opernh├Ąusern in Deutschland und ├ľsterreich. Projekte der j├╝ngsten Vergangenheit waren K├Ânig David von A. Honegger im Wiener Konzerthaus, Opern der Zukunft an der Grazer Oper, Haydns Sch├Âpfung bei der styriarte, sowie die Wolfenb├╝ttler Marienklage bei der Trigonale.

Seit ihrem Debut im Alter von 16 Jahren als Solistin unter der Leitung von Lord Yehudi Menuhin verzaubert
Yu Horiuchi mit ihrem eleganten Klavierspiel, ihrem leidenschaftlichen Temperament und ihrem meisterhaften K├Ânnen ihr Publikum in allen Ecken der Welt.