Altenberg Trio Wien / Gerhard Schulz / Eszter Haffner / Alois Posch


Musikschule Deutschlandsberg
Sonntag, 03. Mai 2015 18:00
Zyklus 2014/2015

Joseph Haydn (1732 – 1809)
- Trio e-Moll Hob. XV:12
Maurice Ravel (1875 – 1937)
- Klaviertrio a-Moll (1914)
Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809 – 1847)
- Sextett D-Dur op. 110

In einem musikliterarischen Zusammenhang zum 100. Geburtstag Richters darf man das nur zwei Tage nach dem Leonskaja-Konzert folgende Auftreten des Altenberg Trios sehen und hören. Richter pflegte zeitlebens kammermusikalische Verbindungen – im Duo mit den Geigern David Oistrach und Oleg Kagan, als Pianist eines Trios zusammen mit David Oistrach und Mstislav Rostropovich. Beethovens „Tripelkonzert“ unter der Leitung von Herbert von Karajan brachte die drei Weltstars nicht ganz ohne Reibereien unter einen ästhetischen Hut…

Mit dem Altenberg Trio Wien wird am 3. Mai neben einem Haydn-Trio auch Ravels Klaviertrio in a-Moll angekündigt – Richter hat es in den 80er Jahren in Frankreich zusammen mit Oleg Kagan und Natalia Gutman aufgeführt.

Zur Stammbesetzung des Altenberg Trios gesellen sich drei namhafte Instrumentalisten, denn nach der Pause steht das selten zu hörende Sextett op. 110 von Mendelssohn-Bartholdy auf dem Programm. Eszter Haffner, Gerhard Schulz (Viola) und Alois Posch (Kontrabass) werden das mit zwei Bratschen ungewöhnlich besetzte, sozusagen kleinorchestrale Werk wie zu erwarten „zum Besten geben“.