Klavierduo Herbert Schuch und Gülru Ensari


Musikschule Deutschlandsberg
Sonntag, 28. Dezember 2014 18:00
Konzerte 2014/15

Johannes Brahms(1833 – 1897)
- Walzer op. 39
Paul Hindemith (1895 – 1963)
- 8 Walzer op. 6 “Drei wunderschöne Mädchen im Schwarzwald„
Maurice Ravel(1874 – 1937)
- La Valse (für 2 Klaviere)
Igor Strawinsky (1882 – 1971)
- “Le sacre du printemps„

Herbert Schuch_Herbert Schuch wurde 1979 in Temeschburg (Rumänien) geboren und erhielt dort seinen ersten Klavierunterricht. 1988 übersiedelte die Familie nach Deutschland. Mit zwölf Jahren kam er an die Hochschule „Mozarteum “ in Salzburg und studierte fortan bei Prof. Karl-Heinz Kämmerling. Durch den spektakulären Triumph bei drei bedeutenden internationalen Wettbewerben (Cassagrande-Wettbewerb Terni/Italien, London International Piano Competition, Internationaler Beethoven-Klavierwettbewerb in Wien) machte der Künstler in der Saison 2004/2005 auf sich aufmerksam. Er debütierte 2007 im Wiener Musikverein mit dem 5. Klavierkonzert von Beethoven unter der Leitung von Pierre Boulez. Sein Interesse für Kammermusik hat zur Zusammenarbeit mit Musikern wie Adrian Brendel, Mirijam Contzen, Julia Fischer und Martin Spangenberg geführt.
Herbert Schuch ist mit seinen dramaturgisch durchdachten Konzertprogrammen einer der interessantesten Musiker seiner Generation.


Gülru Ensari_Gülru Ensari gehört zu den erfolgreichsten jungen türkischen Pianisten. Sie wurde in Istanbul geboren und begann mit 6 Jahren ihre musikalische Ausbildung am Staatlichen Konservatorium der Universität Istanbul. Nach ihrem Abitur an der Deutschen Schule Istanbul 2006 schloss sie ihr Studium bei Prof. Meral Yapalı am Konservatorium der Universität Istanbul und bei Prof. Vassily Lobanov an der Hochschule für Musik Köln 2012 erfolgreich ab. Gülru Ensari konzertierte mit führenden Nationalorchestern der Türkei wie dem Orkestra Istanbul, Çukurova Staatsorchester Adana, Bursa Staatsphilarmonie, Istanbul Staatliches Symphonie Orchester und Kammerorchester Istanbul.