Marc Padmore - Tenor / Till Fellner - Klavier


Musikschule Deutschlandsberg
Dienstag, 25. November 2014 19:30
Konzerte 2014/15

Joseph Haydn(1732 – 1809)
- She Never Told Her Love
- The Spirit’s Song
- Antwort auf die Frage eines Mädchens (p 93 in Henle)
Wolfgang A. Mozart(1756 – 1791)
- Das Veilchen KV 476
- Abendempfindung KV 523
Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)
- Adelaide op. 46
- Ein Selbstgespräch WoO 114
- Resignation WoO 149
- An die Hoffnung op. 94
- Abendlied unterm gestirnten Himmel WoO 150
Robert Schumann(1810 – 1856)
- Hans Christian Andersen Lieder op. 40
(ausgenommen des letzten Liedes, welches nicht auf einem Andersen Text basiert)
- Eichendorff Liederkreis op. 39

Mark Padmore ist als Opern- und Konzertsänger international gefragt, wobei insbesondere seine Interpretationen von Bachs Oratorienwerk als maßstäblich hervorgehoben wurden.
Regelmäßig zu hören ist der Künstler in der Londoner Wigmore Hall, wo er 2009/10 „Artist in Residence“ war und 2011/12 erneut alle drei Schubert-Zyklen interpretierte; mit Till Fellner am Klavier hat er diese auch im Theater an der Wien und in der Pariser Salle Gaveau gesungen.
Seine Aufnahmen wurden in der Fachpresse glänzend besprochen und mit zahlreichen Preisen bedacht.

Der österreichische Pianist Till Fellner, ist seit nunmehr 20 Jahren ein gefragter Gast bei den wichtigsten Orchestern und in den großen Musikzentren Europas, der USA und Japans. Er ist ständiger Gast bei vielen wichtigen Festivals. Zahlreiche CD-Einspielungen des Künstlers, die mit Preisen ausgezeichnet wurden, liegen vor.
Seit Herbst 2013 unterrichtet er an der Zürcher Hochschule der Künste einen kleinen Kreis von Studenten.



 Mark Padmore - Tenor_<br />© Marco Borgreve Till Fellner - Klavier _