Ulf Bästlein - Bariton / Julius Drake - Klavier


Musikschule Deutschlandsberg
Mittwoch, 29. Oktober 2014 19:30
Konzerte 2014/15

Texte und Lieder
Franz Schubert (1797 – 1828)
- Schwanengesang D 957

„Schwanengesang“ wurde der letzte Liedzyklus, der in Schuberts Todesjahr 1828 entstand, genannt. In dem Texte von Schubert selbst, aber auch von Th. W. Adorno und Peter Härtling, zwischen den Liedern vorgetragen werden, versuchen wir, der Lebens-Atmosphäre seiner letzten Monate näher zu kommen, sie wiedererstehen zu lassen. In diesen letzten Monaten verdichtet und steigert sich nochmals, was Schuberts kurzes, immer existenziell gefährdetes Leben stets bestimmt hat: sein musikalischer Schaffensdrang, seine Auseinandersetzung mit Dichtung und sein Freundeskreis.

Ulf Bästlein, Bariton_Der promovierte Germanist Ulf Bästlein hatte eine erfolgreiche Karriere als Opernsänger, bevor er sich vermehrt dem Lied widmete. Mit Charles Spencer und Julius Drake ist er Gast bei den wichtigsten Festivals.
Er ist ordentlicher Professor für Liedgestaltung an der Musikuniversität Graz.


 Julius Drake, Klavier_<br />© Sim Canetti Clark Der britische Pianist Julius Drake hat sich auf Liedbegleitung und Kammermusik spezialisiert und arbeitet in Konzertsaal und Aufnahmestudio regelmäßig mit den bedeutendsten Sängern und Instrumentalisten zusammen. Seine Karriere führte ihn zu den wichtigsten Festivals.