Meinhard Holler - Violoncello / Caroline Bergius - Klavier


Musikschule Deutschlandsberg
Sonntag, 06. Juli 2014 18:00
Konzerte Saison 2013/2014

Georg Friedrich Händel (1685 - 1759)
- Sonate g-Moll (nach dem Konzert für Oboe und Orchester HWV 287, bearbeitet von August Lindner)
Robert Schumann (1810 - 1856)
- Fünf Stücke im Volkston, op. 102
Pjotr Ilič Čajkovskij (1840 - 1893)
- Pezzo capriccioso, op.62
Dimitrij Kabalevskij (1904 -1986)
- Sonate, op.71 (komponiert 1962)

Meinhard Holler, aus Graz gebürtig. Musikunterricht ab vier Jahren. Preisträger diverser Jugendwettbewerbe. Studium an der Musikhochschule in Graz und am Richard-Strauss-Konservatorium in München bei den Professoren Jannis Chronopoulos und Jan Polášek. Danach Studium an der Musikhochschule in Saarbrücken bei Prof. David Grigorian, einem langjährigen Assistenten und Meisterschüler von Mstislaw Rostropowitsch. Wiederholt Kammermusik- und Orchesterkurse bei Heinrich Schiff. Meisterkurse u. a. bei Phillippe Muller, Marjory Cornelius, Paul Tortelier, David Grigorjan, Eduard Brunner, Altenberg Trio Wien, Sergiu Celibidache. Musikförderpreis des „Kulturkreis Gasteig“ München. Laufend Konzertverpflichtungen in „Cello Mellow“, „Juon Trio“, und als Duopartner der Pianistinnen Olga Salogina und Zoriana Tkachyk. Lehrtätigkeit und Nachwuchsförderung in München mit regelmäßigen Wettbewerbserfolgen seiner Schüler. Intensiver pädagogischer Austausch mit den beiden Cellisten Prof. Boža Saramandić (Serbien) und Prof. Ivan Kučer (Musikhochschule Kiev/ Ukraine), ebenso mit David Grigorian. Verfasser von umfangreicher pädagogischer Literatur für sein
Instrument. Juror bei Wettbewerben und Leiter von Meisterkursen in Österreich, Deutschland, Serbien...
Seit 2001 Leiter von colluvio, Kammermusikkurse für Musikstudenten mit anschließender internationaler Konzerttournee.

Caroline Bergius geboren in Dunoon, Schottland, bekam mit 7 Jahren ihren ersten Klavierunterricht. Als 10-jährige war sie bereits Studentin am Trinity College of Music, London. Nach erfolgreich abgeschlossenem Studium in Klavier und Oboe wurde sie Stipendiatin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes und absolvierte ein zweites Studium an der Hochschule für Musik in München. Ein Jahr am Pariser Conservatoire in der Kammermusikklasse von Josef Calvet rundete ihre Ausbildung ab. Es folgte Konzerttätigkeit und Rundfunkaufnahmen in Großbritannien, Irland, Deutschland,
Österreich und der Schweiz. Sie hat sich auf Kammermusikkurse für junge Instrumentalisten im Alter von 6 bis 18 Jahren spezialisiert. Ihre Kurse finden in Geisenbrunn/München und auf der Insel Berneray, Äußere Hebriden, statt. Seit acht Jahren konzertiert sie regelmäßig mit der vor 20 Jahren in ihren Kammermusik für Kinder geförderten Geigerin, Rebekka Hartmann. Für ihre Bemühungen hinsichtlich der musikalischen Ausbildung jugendlicher Musiker wurde Caroline Bergius im Juni 2011 mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt.