Altenberg Trio Wien / Gerhard Schulz - Viola


Musikschule Deutschlandsberg
Sonntag, 06. Oktober 2013 18:00
Zyklus 2013/2014

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
- Klaviertrio C-Dur KV 548
- Klavierquartett Es-Dur KV 493
Antonin Dvořák (1841 – 1904)
- Klaviertrio f-Moll op. 65

Christopher Hinterhuber, ab Saison 2012/13 Pianist des Altenberg Trios, ist als Solist weltweit tätig. An die 15 international vielfach ausgezeichnete CD-Einspielungen und eine Berufung als Professor für das Hauptfach Klavier an die Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien unterstreichen seinen herausragenden Rang innerhalb der jüngeren österreichischen Pianisten-Generation.

Amiram Ganz : Sein Können als Geiger und seine große Erfahrung – Solo, Kammermusik und Orchester – garantieren das hohe Niveau und die Kontinuität des Ensembles.

Christoph Stradner war Solocellist des Tonkünstler-Orchesters Niederösterreich und der Camerata Salzburg und ist seit 2004 Erster Solocellist der Wiener Symphoniker. Seit einigen Jahren macht sich der österreichische Cellist auch international als Solist einen Namen. Zahlreiche Konzertreisen führten ihn in viele Länder Europas und Asiens.
Stradner spielt ein Violoncello von Antonio Stradivari aus dem Jahre 1680.

Gerhard Schulz wurde 1951 in Linz an der Donau geboren und studierte bei Franz Samohyl, Sándor Végh und Shmuel Ashkenasi. Er war Gründungsmitglied des Salzburg Streichtrios, des Schulz-Ensembles und erster Geiger des Düsseldorfer Streichquartetts. Als Mitglied des weltberühmten Alban Berg Quartetts spielte er über 30 Jahre lang regelmäßig in den bedeutendsten Musikzentren der Welt. 2008 gründete Gerhard Schulz das Waldstein Ensemble (Klavierquartett).
Seit 1980 ist Gerhard Schulz Professor für Violine an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien und seit 1993 Gastprofessor für Kammermusik an der Musikhochschule Köln.